Gunter Kausch –

„Mit Begeisterung an die Arbeit“

Freitagnachmittags ist Enkelzeit, dann bin ich allein für den Nachwuchs unserer Familie da, ansonsten bestimmt das Tischlerhandwerk meinen Alltag– so, wie es bei meinem Vater und bei dessen Vater war. In dritter Generation bin ich Tischler und habe selbst bereits mehr als 30 Jahre Berufserfahrung.

Erfahrung und Tradition im Tischlerhandwerk 

1978 begann ich meine Lehre, wurde Geselle, später Werkstattleiter, übernahm und leitete mehr als zehn Jahre lang die väterliche Vollholztischlerei mit 50 Mitarbeitern, ökologisch orientiert und zuletzt auf die Herstellung und Vermarktung von Holz-Küchen in Serienfertigung und individueller Ausführung spezialisiert.

Unterwegs mit einem alten Ford Transit 

Dann kamen unsere Kinder zur Welt – und ich verkaufte den elterlichen Betrieb, tauschte 1992 den Arbeitsplatz an der Werkbank mit dem als Hausmann. Familie ist wichtig für mich. Sie ist das Zentrum, das Kraft gibt. Aber 2004, als die Kinder aus dem Gröbsten heraus waren, reizte mich der berufliche Neuanfang. Ich kaufte mir einen alten Ford Transit und machte mich wieder selbstständig; dieses Mal als mobiler Tischler. Gut zweieinhalb Jahre lang war ich unterwegs zwischen Berlin, Köln, Kopenhagen und dem heimischen Angeln. Das war eine sehr lehr- und abwechslungsreiche Zeit, von der ich heute noch profitiere und bis heute bin ich meiner Frau dafür dankbar, dass sie zuhause die Stellung hielt.

 

Mitte 2006 entdeckte ich schließlich meine heutige Werkstatt in Gelting – und machte den Versuch, sesshaft zu werden zunächst als Mieter. Gerade einmal für fünf Monate reichte mein Geld damals. Ich ging das Risiko ein und arbeitete bald profitabel. 2009 konnte ich die Werkstatt komplett übernehmen und nach und nach zu der Massivholztischlerei entwickeln, die sie heute ist – übrigens mit Unterstützung meines Vaters.

Seit 2009 die eigene Massivholztischlerei 

Hier riecht es nach Holz, natürlichen Ölen und Wachs. Manche Maschinen haben schon einige Jahre auf dem Buckel, aber sie machen mir eine vielseitige Arbeit möglich, vielseitiger als es manche modernere Modelle könnten.

Meine tägliche Arbeit ist es, Möbel zu bauen, die dem traditionellen Handwerk, der Schönheit des Holzes und den Ansprüche und Ideen meiner Auftraggeber gleichermaßen gerecht werden. Dabei bevorzuge ich selbst eine puristische Formgebung in Verbindung mit modernen Elementen – etwa aus Glas, Granit oder Edelstahl.

Gemeinsam mit meinen Kunden Neues zu schaffen, Möbel, Einbaumöbel, Küchen oder auch den Um- und Neubau alter Gebäude zu planen und zu gestalten, kreativ, individuell, originell, multifunktional und maßgeschneidert – das beschäftigt und begeistert mich jeden Tag. Auf dieser Homepage sehen Sie eine Auswahl meiner Arbeiten. Vielleicht passen Sie zu Ihren Vorstellungen? Dann kommen Sie vorbei. Gäste sind in meiner gläsernen Werkstatt jederzeit herzlich willkommen!